Mehrwert mit Links

Kurz und knapp – (meine Zeit reicht im Moment leider nicht für mehr):

Mehrwert mit Links“ 🙂 heute:

Spannende und interessante Diskussionen rund um die ‚Relevanz‘ von  Corporate Blogs. Auslöser war Ralf Schwartz mit seiner heftigen Kritik am Daimler Blog.

hier ging es los:
Warum das Daimler Blog (noch) irrelevant ist!

Kommentar von Uwe Knaus:
http://ralfschwartz.typepad.com/mc/2008/09/daimler-blog.html#comment-129628836

Kommentar per Twitter:
http://twitter.com/Signal77/statuses/913847902

weitere Klarstellung von Ralf Schwartz:
Daimler Bashing um Visits zu generieren!

Diskussion bei Matthias Schwenk:
Fehlende Relevanz? Das Daimler-Blog von der mediaclinique seziert

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach zu Relevanz

Viel Spaß bei der Lektüre
🙂 Rainer Helmes

Die Relevanz der deutschen Blogs

Deutsche Blogs sind absolut irrelevant.

Na klar! Und wo ist das Problem?

Die meisten Blogger sind weder Journalisten noch wollen sie Journalisten werden.

Diese Freiheit nehme ich mir 🙂 – ich verallgemeinere (so denkt m.E. das Gros der Blogger – Widerspruch gerne in den Kommentaren): wir schreiben aus Spaß an der Freude; wir schreiben unsere Meinung, diskutieren, provozieren, … und das ist auch in Ordnung 🙂

Wettstreit ist auch immer wieder gut – der eine braucht die Blogcharts mehr, der andere weniger … Interessiert sich eigentlich außerhalb der Blogosphäre irgendwer für die Relevanz von Blogs?

Relevanz? Blogs? Für wen? Wozu? Blogger können Meinungen transportieren. Ich denke allerdings, dass die Zeit der „großen Sautreiben“ vorbei ist. Zuletzt konnte „Monigate“ die gesamte Blogosphäre mobilisieren.

Aber schon am Fall Niggemeier vs. Callactive zeigt Robert Basic , dass man *die Blogosphäre* nicht mehr als eine homogene Masse ansehen kann.

Je mehr Menschen die Möglichkeiten des Bloggens nutzen, desto eher ist eben dieses „Kleinbloggersdorf“ ein Abbild unserer Gesellschaft. Ich freue mich über diese Entwicklung.

Für mich ist es viel spannender zu sehen, wie sich immer mehr Menschen und auch Unternehmen über das Internet finden, sich austauschen und sich gegenseitig voranbringen …

In diesem Sinne freue ich mich auf viele neue und interessante Netzkontakte 🙂

Es gibt allerdings einen anderen Punkt, der mich mehr umtreibt: Will das Gros der Leser lieber passiv konsumieren oder aktiv diskutieren?

Hierzu freue ich mich auf Meinungen in den Kommentaren und auf Ihre/Eure Mails. Beachtenswert ist die diesbzgl. Diskussion – wieder bei Robert Basic – mit aktuell 111 Kommentaren!

Rainer Helmes