Vom Sterben der Blogs …

… spricht der Web-Watcher vom Handelsblatt. Ich musste doch schmunzeln, der Artikel kommt gerade nach der – na … wie soll ich es nennen? … Kommunikationspanne!?! im Hause Handelsblatt 🙂

Zufall?!; die Blogs vom Handelsblatt sind wohl eher nicht gemeint 🙂

Angesprochen ist ist Valleyweg. Entlassungen werden angekündigt :

You can guess the reason for these brutal measures: the recession. Sure, the company is currently profitable and advertising sales are up by about 30% on their level of a year ago. (…)

But now the credit crisis is clearly going to affect every sector of the economy. Advertising buys typically plunge after the Christmas shopping season, and 2009 is obviously going to be exceptionally difficult. We have to prepare for the worst, now, rather than when the worst comes upon us.

Aha!? … aber gleich „Das Sterben der Blogs“ auszurufen … 😉

Allerdings stimme ich bei folgendem Punkt völlig mit Axel Postinett überein:
Traffic is Out, Bargeld is In.

Wer jetzt noch kein Businessmodell hat, wird auch lange keines haben. Das bedeutet aber auch, dass Investoren ein Problem bekommen werden, ihre sorgsam aufgepäppelten Web-Angebote noch mit Gewinn weiter zu verkaufen. Wie lief das denn immer? Reichweite aufbauen, Traffic anziehen, Page-Impressions produzieren und dann mit den Powerpoints um die Häuser ziehen. Das wird schwierig werden.

Rainer Helmes

Veröffentlicht von

Rainer Helmes

Ich bin Diplom-Ingenieur Elektrotechnik, Wertanalytiker nach DIN 69910 mit VDI-Zertifikat und ausgebildeter H.D.I.®-Trainer. Seit 2006 bin ich persönlich haftender Gesellschafter der MiFoMM OHG, Kreuztal.

Ein Gedanke zu „Vom Sterben der Blogs …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.