Kommentar-Widget Intense Debate

Mit dem Update der WordPress-Software auf Version 2.6 DE habe ich auch das Kommentar-System Intense Debate eingeführt.

intensedebate01

Für Sie ändert sich dabei nichts. Sie können wie gehabt kommentieren -ohne Anmeldung bei einer anderen Site:

Geben Sie Ihren Kommentar ein, Ihren Namen (auch Nickname oder Anonym) und eine E-Mail-Adresse an (damit ich ggf. Kontakt mit Ihnen aufnehmen kann). Mit dem Button ‚Submit Comment‘ übermitteln Sie Ihren Kommentar. Dieser erscheint i.d.R. sofort. Bei Verdacht auf SPAM kann ein Kommentar auch in die Moderations-Schleife geschickt werden. Bitte haben Sie in diesem Fall etwas Geduld; ich werde den Kommentar prüfen und ggf. freischalten.

An dieser Stelle finden Sie einen ersten Test mit dem neuen System: Das Blog wird reaktiviert …

Weitere Informationen zu Intense Debate finden Sie in der FAQ.

Ich freue mich auf Ihre Meinungen zu diesem Kommentar-System 🙂

Rainer Helmes

Veröffentlicht von

Rainer Helmes

Ich bin Diplom-Ingenieur Elektrotechnik, Wertanalytiker nach DIN 69910 mit VDI-Zertifikat und ausgebildeter H.D.I.®-Trainer. Seit 2006 bin ich persönlich haftender Gesellschafter der MiFoMM OHG, Kreuztal.

15 Gedanken zu „Kommentar-Widget Intense Debate“

  1. z.Z. kann ich den Dienst 'intense debate' nicht in friendfeed einbinden … Errmsg: "We could not find the given account" – was ist da los?

  2. Sehr innovativ! Das dürfte eines der ersten deutschsprachigen Blogs sein, das Intense Debate nutzt. Und ich denke, dass das gut ist. Denn wir müssen die Brücke schlagen zwischen unseren Blogs einerseits und etwa Debatten auf FriendFeed. Das Eine darf nicht isoliert und getrennt neben dem Anderen stehen.

  3. Dass die Kommentare auf friendfeed eingesammelt werden, ist das große Plus! … und ja, ich experimentiere gerne 🙂

  4. Dass die Kommentare auf friendfeed eingesammelt werden, ist das große Plus! … und ja, ich experimentiere gerne 🙂

  5. Ich habe intensedebate zuerst bei Matthias gesehen und“ target=“_blank“>und“ target=“_blank“>http://beyondworkflow.blogspot.com/und werde es einfach einmal benutzen. Wenn es mir weiterhin so gefällt und ich es bei mir im Blog einbauen kann – werde ich es auch tun 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.