Fuehrungs-Philosophie

Führen heißt, das
eigene Menschsein
begreifen!

Professor Götz Werner, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt.

[man lernt Führung], indem man lernt, sich damit zu beschäftigen, was Menschsein im eigentlichen Sinne bedeutet. Also muss man in die Philosophie einsteigen. Vorbilder gibt es mehr als genug: Goethe & Co. Mein Weg war die Anthroposophie, die ja als Fortführung des klassischen Gedankenguts von Goethe und Schiller verstanden werden kann. Aber es gibt kein klares Lernprogramm. Jeder muss und darf sich selbst seine Quellen erschließen. Wichtig ist nur, dass jemand, der Führung übernehmen möchte, in seinem Studium auch auf die essentiellen Seins-Fragen stößt. Sonst wird er als Führungskraft nicht wirklich weit kommen.

Was gute Führungskräfte auszeichnet, erläutert Prof. Werner in einem hochinteressanten Interview auf dem Internet-Portal www.in-fuehrung-gehen.de.

Veröffentlicht von

Rainer Helmes

Ich bin Diplom-Ingenieur Elektrotechnik, Wertanalytiker nach DIN 69910 mit VDI-Zertifikat und ausgebildeter H.D.I.®-Trainer. Seit 2006 bin ich persönlich haftender Gesellschafter der MiFoMM OHG, Kreuztal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.